Tag Archives: Demagogie

Lobbyismus und Machtpolitik, Arbeit und Menschenwürde – eine moralische Angelegenheit

   Vor einem Jahr fragte ich in dem Beitrag  „Kollateralschaden – muss Verteidigungsminister zu Guttenberg gehen?“ http://www.freitag.de/community/blogs/carl-gibson/kollateralschaden—muss-verteidigungsminister-zu-guttenberg-gehen nach der Zukunft eines Spitzenpolitikers, der nach dem Skandal in Afghanistan sogar noch beliebter wurde, ja zum beliebtesten Politiker der Bundesrepublik aufstieg. Jetzt … Continue reading

Posted in History, Politics, Literature, Essay | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Umwertung aller Werte – Abschied von der Moral? Deutschland auf dem Weg in die Bunga-Bunga-Gesellschaft?

            Anstand und Würde, politische Kultur und Moral – zu Minister Karl-Theodor zu Guttenbergs unvermeidlichem Rücktritt Werden Täuschung und Lüge salonfähig? Überdeckt ein großer Skandal die vielen kleinen Skandale? Bundespräsident Horst Köhler trat zurück, weil … Continue reading

Posted in History, Politics, Literature, Essay | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment

Geistige Brandstifter der Kommunistischen Partei – oder: Das Scheinen der Scheinwelt in inszenierten Dichterlügen

  Der systemkonforme Literaturfunktionär Nikolaus Berwanger repräsentierte jedoch nicht den Gipfel der geistig-literarischen Prostitution. Er war nur eine Miniaturausgabe, ein Provinzphänomen – der deutsche Ausdruck des Phänomens der inszenierten Lüge, die auf Landesmaßstab noch unerreichte Höhen erreichen sollte. Es gab … Continue reading

Posted in Buch, Publikation. Author Carl Gibson, History, Politics, Literature, Essay | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Wer zu „Späth“ kommt, den bestraft kein Leben

Wer zu „Späth“ kommt, den bestraft kein Leben!   Jetzt, im Saal, in der Erwartung der historischen Ausnahmepersönlichkeit, waren die Reflexionen wieder präsent. Etwas unruhig sah mich um. Der Einklang freudiger Erwartung bestimmte die Menschen im Saal. Viele der Anwesenden … Continue reading

Posted in History, Politics, Literature, Essay | Tagged , , , , , , , , , , | Leave a comment