Monthly Archives: February 2015

Dienen die Herta Müller-Kritiken Carl Gibsons nur der eigenen Profilierung?

Dienen die Herta Müller-Kritiken Carl Gibsons nur der eigenen Profilierung? In der so genannten Herta Müller-Forschung herrscht Aufruhr: Dort, wo eine kritische Auseinandersetzung mit Argumenten und Fakten angesagt ist, hört man nur noch „moralische Entrüstung“, undifferenzierte Polemik und Vorwürfe billigster … Continue reading

Posted in Book, Carl Gibson, Buch, Buch, Publikation. Author Carl Gibson, Literature, Essay, Literaturwissenschaft | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Die Wurzel aller Übel der Herta Müller-Maskerade ist die „Forschung“ – Nachdenklich-inspirierendes Grußwort des ausgeladenen Carl Gibson an die Teilnehmer der Herta Müller-Tagung im Kloster Bronnbach an der Tauber vom 11 – 13 Februar.

Die Wurzel aller Übel der Herta Müller-Maskerade ist die „Forschung“(1) – Nachdenklich-inspirierendes Grußwort des ausgeladenen Carl Gibson an die Teilnehmer der Herta Müller-Tagung im Kloster Bronnbach an der Tauber vom 11 – 13 Februar. http://www.swp.de/bad_mergentheim/lokales/bad_mergentheim/Ex-Regimegegner-kaempft-weiter;art5642,3063327 http://www.ndl1.germanistik.uni-wuerzburg.de/mitarbeiter/wernli/herta_mueller_tagung/ Die „Wissenschaft“ hat in … Continue reading

Posted in Book, Carl Gibson, Buch, Publikation. Author Carl Gibson, Essay, Forschung und Lehre, Kritik, Literaturwissenschaft, Moral, Protest, Science | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Vom Ende meiner “akademischen Freiheit” in Würzburg

Originally posted on carlgibsongermany:
Alles schien schon einmal da gewesen zu sein: der Kampf für eine Idee, der Sonnenaufgang, der Weg zum Zenit, das Bröckeln des Ideals. Und jetzt kam alles wieder als unselige Wiederkunft des Gleichen; auch die erneute…

Posted in Uncategorized | Leave a comment

In Acht und Bann – oder: Von der Narrenfreiheit des Professors, Lehre zu verhindern

Originally posted on carlgibsongermany:
 (Foto: Privatarchiv Carl Gibson) Um mein in den Fachgremien bereits offiziell beschlossenes Seminar über den jungen Goethe zu stoppen, wurde mein kaum erst ediertes Buch, mein Erstling “Lenau” , ins Visier genommen – und in einem…

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Ein Esel im Sperrfeuer – oder :Von edlen Absichten und herben Enttäuschungen

Originally posted on carlgibsongermany:
In kurzer Zeit war mein Lenau-Buch bis nach Amerika verbreitet. Dass es dort auch Forscher erreichte und wirkte, zeigten mir nicht zuletzt die Arbeiten im Internet. Zum großen Verdruss etablierter Akademiker, deren Werke zum Teil resonanzlos…

Posted in Uncategorized | Leave a comment

„Schreibhemmung“? Aus der „Freiheit von Forschung und Lehre“ in die Einsamkeit

Originally posted on carlgibsongermany:
Als sogenannter Bürgerrechtler und Dissident ist man – was im französischen Ausdruck auch „porte parole“ mitschwingt – der Träger, Fürsprecher und Verkünder von Ideen, die viel mit Freiheit, Recht und Gerechtigkeit zu tun haben. Eine bestimmte…

Posted in Uncategorized | Leave a comment

„Aufklärung“ vom Schreibtisch aus

Originally posted on carlgibsongermany:
Im Herbst 1988, ein gutes Jahr vor dem Sturz des Diktators in Bukarest, in einer Zeit, wo ich für oppositionspolitische Aktivitäten kaum mehr Zeit hatte, diese aber trotzdem nicht vergaß, druckten die Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen…

Posted in Uncategorized | Leave a comment