Tag Archives: Geist

Literatur- und Geistesrezeption – von Heine und Lenau zu Nietzsche

    Fast las ich alles in einem Zug, was Lenau geschrieben hatte, die ergreifenden Schilflieder, die Waldlieder, dann seine engagierte politische Lyrik, welche eine Dichtung der „Freiheit“ ist, in der er sich für verfolgte „Minderheiten“ starkmacht, für die Identität … Continue reading

Posted in Buch, Publikation. Author Carl Gibson, History, Politics, Literature, Essay | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Zum Glück verdammt? Der Mensch als „Pawlowscher Hund“ und das Eiapopeia vom Himmel

  Damals war ich ein Egoist, ein vollendeter sogar, mit einem freien Willen ausgestattet und einem Denkvermögen; einer, der keine Lust verspürte, nur ein Werkzeug sein zu wollen, weder des undurchschaubaren Schicksals, noch des allzumenschlichen diktatorischen Systems vor der Nase, … Continue reading

Posted in Buch, Publikation. Author Carl Gibson, History, Politics | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Kreuz und Rose … und die Schlange, die sich in den Schwanz beißt

Noch bevor als indirekte Folge meines akademischen Debakels auch meine erste Ehe ihrem Ende entgegen steuerte, verabschiedete sich mein Vater aus dem Leben. Er ging schnell und leise. Er schlich sich diskret aus der Welt, so als ob er meinen … Continue reading

Posted in Buch, Publikation. Author Carl Gibson, History, Politics, Literature, Essay | Tagged , , , , , , , , , , , , | Leave a comment