Die Amerikaner werden Herta Müller vom usurpierten Podest stoßen! Aus: Carl Gibson, Vom Logos zum Mythos!? Die Herta Müller-Maskerade im Brenn-SPIEGEL der ZEIT-Kritik, 2015, Online-Publikation, 4

Das Alte Europa und die Neue Welt

Zu einer notwendigen Revision der Herta Müller-Stilisierungen.

4. Die Amerikaner werden Herta Müller vom usurpierten Podest stoßen!

Amerikaner lassen sich nicht gerne hinters Licht führen, gar arglistig täuschen oder verhöhnen. Vertrauen ist dort in den Vereinigten Staaten noch ein hoher Wert.
Wem Amerikaner ihr Vertrauen schenken, der hat es in der Regel auch verdient, nicht obskur erschlichen wie Herta Müller, die falsche Tatsachen vorspiegelt, Erfahrungen mit dem Terror vorgaukelt und ihr Folter Martyrium einfach „erfindet“!
Während im Land des Deutschen Michel trotz Kant und Goethe, Heine und Nietzsche einem versponnenen Mystizismus verspäteter Romantik wieder das Wort geredet wird und der Logos erneut zum Mythos verkommt – ganz im Geist der falschen Treue von der Zeit der Nibelungen und bis hin zu Hitler – während die Taub-Blinden aus dem Heer der Ja-und-Amen-Sager auch die frechsten Lügen noch willig billigen, Ammenmärchen folgend, die ihnen von zynischen Machtpolitikern und gerissenen Geschäftemachern vorgesetzt werden, auch wenn manche Plumpheit noch so dummdreist daherkommt, will man es Amerika doch genauer wissen: Wer ist der wahre Freund? Und wer scheint nur ein Freund zu sein, ist aber das Gegenteil davon!
Wer, beginnend mit der Auswanderung der Ahnen, seine Freiheit erkämpft hat, den Wert an sich, der anderen nur zufiel, der schaut genauer hin, wenn sich die fünfte Kolonne des ideologischen Gegners einnistet, um die freie Welt auf den Kopf zu stellen.
Also wird folgerichtig auch die aufgeblähte Marionette ohne Substanz Herta Müller von Amerikanern durchschaut, enttarnt und schließlich auch vom usurpierten Podest gestürzt werden – nicht viel anders als einst der senile Ceausescu, der wohlgemerkt, nicht – wie von Herta Müller ungelenk verkündet – gestürzt ist, sondern gestürzt wurde!
Der Blick des Seeadlers ist eben doch merklich schärfer als das vernebelte Auge des deutschen Tanzbären, der sich- konditioniert mit glühendem Eisen – am Ring in der Nase brav und willig durch die Arena von Berlin führen lässt. Manchmal muss das große Amerika auch in literarischen Dingen seiner Supermacht-Rolle gerecht werden und das wieder zurechtrücken, was aus dem Lot geraten ist.

Titel Vom Logos zum Mytho DSC04169 (1)

About carlgibsongermany

Writer, author, philosopher, historian, critic, blogger, Zeitkritiker, Publizist, Natur- und Lebensphilosoph, freier Schriftsteller, Blogger.
This entry was posted in Book, Carl Gibson, Buch, Publikation. Author Carl Gibson, Essay, Literaturwissenschaft. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s