„Aufklärung“ vom Schreibtisch aus

carlgibsongermany

Im Herbst 1988, ein gutes Jahr vor dem Sturz des Diktators in Bukarest, in einer Zeit, wo ich für oppositionspolitische Aktivitäten kaum mehr Zeit hatte, diese aber trotzdem nicht vergaß, druckten die Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung mein umfassendes Statement „Widerstandsbewegungen gegen die Ceauşescu- Diktatur“. Es war eine Art „Offener Brief“ aus der Feder eines Insiders, der auf die selbst mitgestaltete „antikommunistische Opposition“ in Rumänien verwies, ein knapper historischer Abriss der antikommunistischen Proteste seit 1977, die im Aufstand von Kronstadt im Jahr 1987 ihren letzten Höhepunkt gefunden hatten.

Im Westen fanden zu jenem Zeitpunkt erstmals kleinere Anti-Ceauşescu- Kundgebungen statt, die das Interesse der westlichen Öffentlichkeit auf die vergessene Diktatur im Osten Europas lenken sollten. Auch Intellektuelle aus dem Umfeld von William Totok in Berlin mobilisierten die deutsche Öffentlichkeit, unter ihnen „neue Akteure“ der „Dissidenz“ wie Herta Müller und Richard Wagner, die 1987 Rumänien endgültig verlassen und seit einigen…

View original post 728 more words

About carlgibsongermany

Writer, author, philosopher, historian, critic, blogger, Zeitkritiker, Publizist, Natur- und Lebensphilosoph, freier Schriftsteller, Blogger.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s