Bukarest – Bucarest – Bucuresti! Bilder einer kaum bekannten Hauptstadt in Europa

Eine notwendige Reise in das Land meiner Geburt – nach 30 Jahren Abwesenheit.

 

 

Das EU-Land Rumänien

ist auf dem Weg in die Demokratie – der politische Wille zur Veränderung ist da,

doch der Weg bleibt steinig.

Die hier veröffentlichten Fotos entstanden zufällig – sie dokumentieren etwas von dem Status quo in Bukarest, von der Aufbauarbeit in einer Stadt, die man im Westen kaum kennt.

Selbst die aus Rumänien stammenden Deutschen, Siebenbürger Sachsen und Banater Schwaben, erreichen auf ihren Fahrten nach Hermannstadt, Kronstadt oder Temeschburg nur selten das höchst sehenswerte “Paris des Ostens”, die rumänische Hauptstadt Bukarest.

 

 

 

Ceausescus Palast

 

 

 

 

 

Gigantomanie?

Zu groß für eine gewöhnliche Kamera.

Stalinistische Baukunst.

 

 

 

Springender Brunnen in Bukarest

 

Mihai Eminescu – poeta laureatus

 

 

 

Rumänisches Athenäum

 

 

 

Das ZK der RKP – Machzentrale der Kommunisten Ceausescus

 

 

 

Mahnmal für die Opfer der antikommunistischen Revolution von 1989

 

 

Mahnmal, Detail –

der Sockel bröckelt wie die Erinnerung an die Helden der Revolution

 

Namen der Gefallenen – beim Sturz des Diktators Ceausescu

 

 

 

 

  Foto: Michael Blümel

Antikommunistischer Bürgerrechtler Carl Gibson vor dem ehemaligen

Zentralkomitee der Rumänischen Kommunistischen Partei

 

 

 

 

Ienei-Kirche

 

Blick in eine orthodoxe Kirche in Bukarest

 

 

 

 

 

Blick auf das Athenäum vom Königsschloss aus

 

 

 

Blick auf ein kapitalistisches Bauwerk

 

 

Hotel Intercontinental in Bukarest- zur Zeit Ceausescus gebaut

 

 

 

 

 

 

George Enescu Museum

 

Kirche

 

Unterwegs in Bukarest

 

 

 

 

Die alte Ienei-Kirche

 

Ienei-Kirche, Detail

 

 

In der Ienei-Kirche

 

 

 

Ienei-Kirche

 

Sitz der Regierung

 

Ovid in Bukarest

 

Foto: Michael Blümel

Zwei Exilierte

 

 

Ein Parteigebäude im Diplomatenviertel

 

Triumphbogen in Bukarest

 

 

 

 

Casa Gorjara – ein rumänisches Spezialitätenrestaurant

mit traditionellem Ambiente

 

 

Casino

 

 

 

 

Wasserspiel

 

Die rumänische Trikolore

 

CEC-Gebäude (Bank)

 

Das städtische Krankenhaus in Bukarest

an der Dimbovita

 

 

Bibliotheksneubau

 

 

Am Präsidentenpalast in Cotroceni

 

 

Vor dem Präsidentenpalast in Cotroceni

 

 

 

Kirche bei Cotroceni

 

Das Gebäude der rumänischen Gauck-Behörde CNSAS

 

 

Mein Bericht in der “Siebenbürgischen Zeitung” nach dem Einblick in meine Securitate-Opfer Akte

 

 

 

Technologischer Fortschritt

 

 

 

 

Strom-, Telefon- und Internetleitungen

 

 

 

Kabelsalat

 

  Foto: Michael Blümel

Gesicherte Baustelle.

Im Mittelalter warf man Leute ins Loch,

heute fallen sie selbst hinein.

 

 

Der ehemalige Königspalast – heute Kunstgalerie

Am Palast

 

 

Dracula – Mythos und Geschichte

 

 

 

 

 

Flohmarkt in Bukarest – hier findet man auch die Publikationen jener Schriftsteller deutscher Zunge, die angeblich im Kommunismus verfolgt wurden.

 

 

Blick von Hotelzimmer aus auf eine sich wandelnde Architektur weg vom sozialistischen Einheits-Plattenbau hin zum Individuellen.

Fotos (insofern nicht anders vermerkt) und Copyright: Carl Gibson

 

 

Advertisements

About carlgibsongermany

Writer, author, philosopher, historian, critic, blogger, Zeitkritiker, Publizist, Natur- und Lebensphilosoph, freier Schriftsteller, Blogger.
This entry was posted in City, Europe, Photography, Tourism and Travel and tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s