Die Zeit der Pilze – Leben im Wald

Vor drei, vier Wochen schaute ich nach …

an den alten Stellen …

alles trocken;

selbst das immergrüne Moos war grau in einem Waldstück.

das sonst feucht war.

Der Wildbach war fast ausgetrocknet.

Die Steinpilze – wo waren sie?

Auf Tauchstation?

Dann kam der Regen!

Und mit den Regen kamen die Schnecken … und die Pilze!

Auf einer Wanderung durch die Wälder der Gegend erspähte ich schließlich die ersten Pilze,

Hexenröhrlinge, Boviste … und zwei Steinpilze

einfach so – am Wegrand.

Das war die Aufforderung, genauer nachzusehen,

im Laub,

im Gehölz,

unter Tannen und Fichten,

Ein Steinpilz … und der kleine Bruder

Das Pilzgericht – die Natur ernährt uns

Steinpilz paniert,

ein mittelgroßer Steinpilz, ein Ei, etwas Mehl, Öl – und das Abendsessen ist gesichert.

Phallus-Symbol ( nach Sigmund Freud) oder Naturdenkmal?

Kurioser Eichenstamm –

wer nach Pilzen sucht,

wird auch noch andere Dinge entdecken

Ein Blick nach oben

Wo ein Steinpilz zu finden ist,

warten noch mehr …

wenn mehrere Personen suchen, wird die Ernte reicher.

Wurzel (Myzel), Stiele, Röhren verbleiben gleich an Ort und Stelle im

Wald.

Judasohr – Delikatesse der chinesischen Küche und Pilz mit angeblicher Heilwirkung

Am Scheideweg

Stigma – harzender Baum,

vom Beil des Försters gezeichnet?

Alte Tannen

Pantherpilze – tödlich giftig

(nur ein Schritt vom delikaten Steinpilz entfernt!)

Steinpilze im Laub von Buchen, Eichen und Ahorn

Getarnt – ein Steinpilz

Steinpilze

Pantherpilz alt

Schwämme am Baumstumpf

Hexenröhrlinge

Hexenröhrlinge mit blauer Verfärbung

Röhrlinge

Gallenröhrlinge – die Doppelgänger der Steinpilze

Gallenröhrlinge rechts –  Steinpilze limks im Bild

Versteckt

Maden am Werk

Zersetzung

Keil eines

Baumfällers – Fundstück

Wenn die Pilzkörbe geleert sind …

Nach dem Sturm – Bruch

Riesiger Zunderschwamm und Kolonie an alter Eiche (Ketterwald)

Steinpilze kann man trocknen

Steinpilz

Steinpilz

Sturmschaden – geknickter Nadelbaum

Zerstörung und neues Leben – rechts unten im Bild: ein Waldchampignon!

Waldchampignon

Die Lamellen des Waldchampignons

Bunt leuchtende Hexenröhrlinge zwischen Laub und Gras

Die typische Verfärbung der Hexenröhrlinge

Schmetterlingsporlinge – Rosette

Schmetterlingsporlinge kolonisieren Baumstumpf

Schmetterlingsporlinge

Schwämme

Robuste Baumpilze

Baumpilze

Steinpilz

Schwämme besiedeln weggebrochene Baumkrone

Schwamm

Schwamm

Steinpilz und kleiner Pilz-Genosse

Laubwald

Steinpilz

Judasohr

Pilzkultur am Stamm

Detail

Ältere Steinpilze – das Fleisch ist feucht und fast immer verwurmt

Austernförmige Pilze

Detail

Wieder daheim – Sonnenblume mit Insekten

Fotos: Carl Gibson

Advertisements

About carlgibsongermany

Writer, author, philosopher, historian, critic, blogger, Zeitkritiker, Publizist, Natur- und Lebensphilosoph, freier Schriftsteller, Blogger.
This entry was posted in Europe, Nature, Photography and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s