Winter in der Natur – Einsamkeit, Stille und natürliche Ästhetik

Ein Jahrhundertwinter?

Dezember und Januar waren recht mild – symptomatisch für die globale Erderwärmung aufgrund des anhaltenden CO2 Anstiegs?

Dann kam er aber doch noch – und mit Macht:

der Winter – in kaum gekannter Form, hart und gnadenlos.

In Frankreich wurde der Strom knapp – die 67 Atomkraftwerke der Grand Nation reichten auf einmal nicht mehr aus, um die 60 Millionen Franzosen mit elektrischer Energie zu versorgen.

Frankreich musste bei den Nachbarn zukaufen, zum Teil Strom aus Solarenergie und Windkraft –

ein Debakel, das auf die Anhängkeit der Westlichen Welt in Sachen Energie verweist.

In Deutschland wurden die Erdgaslieferungenan an die Endkunden knapp, auch weil Russland zu wenig liefert und die Ukraine angeblich die Transport-Leitungen anzapft.

Trotzdem starben und sterben hunderte Menschen in Eis und Schnee, weil die sozialen Netzwerke fehlen, weil die Infrastruktur einzelner Staaten mangelhaft ist.

Kälteopfer gab es in der Ukraine, in Russland, aber auch in Serbien, Polen, Rumänien und sogar in den reichen Staaten des Westens, wo Obdachlose  unwürdig auf der Straße enden.

Dessen ungeachtet macht die Natur immer noch, was sie will und hüllt die Welt in Schnee und Eis.

Idyllische Bilder veranschaulichen die Freuden des Winters. Wer hinaus geht in die Natur, kann viel entdecken, erleben.

Spiegelglatt – der Teich

Leben im Eis gefangen

Anglersteg – die Fische harren in der Tiefe aus.

In Eisesklammern

Eispyramide – der andere Aggregatzustand

Eiszapfen

Austretendes Grundwasser im Wald festgefroren

Binsen im Eis

Ästhetik der Natur – Luftbläschen im Eis

Seeufer

Am Teich ohne Wasser

Schilfgestade

Risse – Strukturen im Eis

Schilf im Frost

Die Schlittschuhläufer erinnern an glückliche Tage der Kindheit

und an Emil Waldteufels Komposition.

Klare Eisfläche

Ufer

Der Teich als Eislandschaft

Wildbach in Winterstarre mit Zivilisationsrelikt in Plastik.

Fotos: Monika Nickel

About carlgibsongermany

Writer, author, philosopher, historian, critic, blogger, Zeitkritiker, Publizist, Natur- und Lebensphilosoph, freier Schriftsteller, Blogger.
This entry was posted in Nature, Photography and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Winter in der Natur – Einsamkeit, Stille und natürliche Ästhetik

  1. Wirklich sehr schöne und geschmackvolle Bilder

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s