Die Wurmlinger Kapelle – Romantische Dichtung von Ludwig Uhland und Nikolaus Lenau

Nikolaus Lenau:

Die Wurmlinger Kapelle

Luftig, wie ein leichter Kahn,
Auf des Hügels grüner Welle
Schwebt sie lächelnd himmelan,
Dort die friedliche Kapelle.

Rötlich kommt der Morgenschein
Und es kehrt der Abendschimmer
Treulich bei dem Bilde ein,
Doch die Menschen kommen nimmer.

Einst bei Sonnenuntergang
Schritt ich durch die öden Räume
Priesterwort und Festgesang
Säuselten um mich wie Träume.

Leise werd’ ich hier umweht
Von geheimen frohen Schauern,
Gleich, als hätt’ ein fromm Gebet
Sich verspätet in den Mauern.

Und Maria’s schönes Bild
Schien vom Altar sich zu senken,
Schien in Trauer, heilig mild
Alter Tage zu gedenken.

Scheidend grüsset hell und klar
Noch die Sonn’ in die Kapelle,
Und der Gräber stille Schar
Liegt so traulich vor der Schwelle.

Freundlich schmiegt des Herbstes Ruh
Sich an die verlass’nen Grüfte;
Dort dem fernen Süden zu
Wandern Vögel durch die Lüfte.

Und der Baum im Abendwind
Lässt sein Laub zu Boden wallen,
Wie ein schlafergriff’nes Kind
Lässt sein buntes Spielzeug fallen.

Alles schlummert, Alles schweigt,
Mancher Hügel ist versunken,
Und die Kreuze steh’n geneigt
Auf den Gräbern – schlafestrunken.

Hier ist all mein Erdenleid
Wie ein trüber Duft zerflossen;
Süsse Todesmüdigkeit
Hält die Seele hier umschlossen.

Lenaus Gedicht entstand im Jahr 1832 während Lenaus Aufenthalt in der Stuttgarter Region. Zusammen mit Gustav Schwab, seinem Entdecker und Förderer, besuchten die Dichter Ludwig Uhland in Tübingen, ferner Justinus Kerner in Weinsberg. Eine Wanderung nach Wurmlingen dürfte Lenau tief beeindruckt haben.

In der gleichen zuversichtlichen Stimmungslage noch vor der Amerika-Reise entstand Lenaus „Schilflieder“-Zyklus, große Naturlyrik in poetischer Auseinadersetzung mit Karl Maier aus Waiblingen ( von Heinrich Heine im „Schwabenspiegel“ verspottet), der auch die Wurmlinger Kapelle besungen hat.

Uhlands Fassung datiert Anno 1802.

Während meiner Studienzeit in Tübingen (1983) weilte ich gelegentlich auch an diesem schönen Ort –

ein “locus ampoenes” stiller Einkehr und Kontemplation.

Bekannte und weniger bekannte Dichter haben ihn besungen, auch finden sich gute Dokumentionen im Internet.

Für die Fotos sei an dieser Stelle recht herzlich gedankt.

 

 

Mehr über

 

Nikolaus Lenau

unter

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Nikolaus_Lenau

 

 

Interpretationen zur Dichtung Lenaus in meinem Werk:

 

 

 

 

 

Carl Gibson, Lenau. Leben – Werk – Wirkung.

Heidelberg 1989, 321 Seiten.

 

Dieses viel zitierte Standardwerk der Lenau-Forschung ist –

laut World Cat Identities und neben einer Studie des Freud Schülers Isidor Sadger über das Liebesleben Nikolaus Lenaus –

das weltweit am meisten verbreitete Werk über den Spätromantiker und Klassiker der Weltliteratur Nikolaus Lenau .

 

Der leider viel zu früh verstorbene Germanist und Nietzsche-Forscher Prof. Dr. Theo Meyer erkannte in diesem Werk

“einen Markstein der Lenau-Forschung.

Es ist überhaupt die prägnanteste Lenau-Monographie. es dürfte zum Besten gehören, was über Lenau überhaupt geschrieben worden ist.”

 

Das Werk, das mir, dem Autor bisher noch kein Einkommen generiert hat, wurde in acht Teilauflagen gedruckt. Die Leinen-Ausgabe ist seit vielen Jahren vergriffen. Ein Restbestand der kartonierten Ausgabe liegt – ungeachtet anderer Meldungen im Internetbuchhandel – noch vor und kann beim Winter Verlag, Heidelberg bezogen werden.

 

Trotzdem  ist  eine grundlegend überarbeite Neu-Edition dieser Monographie ist angesagt,

da die Werke und Briefe Lenaus inzwischen in einer historisch-kritischen Ausgabe vorliegen.

 

 

 

 

 

 

©Carl Gibson

 

 

 

Advertisements

About carlgibsongermany

Writer, author, philosopher, historian, critic, blogger, Zeitkritiker, Publizist, Natur- und Lebensphilosoph, freier Schriftsteller, Blogger.
This entry was posted in Literature, Essay, Photography, Society, Tourism and Travel and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s